Moncler Herren Weste in Multiple Logo Beige 001 Einführung für Anfänger und zentrale Konfiguration
Moncler Herren Weste in Multiple Logo Beige 001 Einführung für Anfänger und zentrale Konfiguration

moncler jackets men Einführung für Anfänger und zentrale Konfiguration

Nagios Grundlagen Einführung für Anfänger und zentrale Konfiguration Administratoren möchten gewährleisten, dass in einem Netzwerk die angebotenen Dienste stets zur Verfügung stehen. Doch mit zunehmender Anzahl an Netzwerk Komponenten und Software Anwendungen wird die berwachung immer komplexer. Sind die Windows und Linux Server erreichbar? Sind die Netzwerk Switche online und funktionieren ordnungsgemäß? Läuft der HTTP Dienst auf dem Webserver und beantwortet der SQL Server Anfragen? Sind die Auslastung bestimmter Systemressourcen (CPU Last, Arbeitsspeicher und Festplattenbelegung) kritisch?

Fragen über Fragen und wir reden hier nur über einen kleinen Ausschnitt. Die berwachung sämtlicher Dienste ist nicht gerade einfach. Doch wie kann man sich behelfen, um mit möglichst wenig Aufwand einen Status über sämtliche Netzwerk Clients und Anwendungen zu bekommen? Die Antwort ist ein Monitoring Tool, der bestimmte Dienste regelmäßig prüft und auf etwaige Ausfälle reagiert. In diesem Zusammenhang hat sich ein bestimmtes Tool einen bekannten Namen gemacht: Nagios.

Nagios ist ein komplexes System Monitoring Tool und wurde 1999 ins Leben gerufen. Da es sich hierbei um ein Open Source Projekt handelt, ist es völlig kostenlos und wird weltweit von tausenden Helfern weiterentwickelt. Mithilfe von zahlreichen Plugins und Erweiterungen ist es möglich, nahezu jedes Ereignis in den Tiefen eines Systems abzufragen. So ist es beispielsweise möglich, den Status und die Auslastung des MySQL Servers auf einem entfernten System abzufragen. Und das muss nicht zwingend ein Linux System sein, da es auch für andere Betriebssysteme wie Windows einen Nagios Client gibt, der die angeforderten Anfragen an den Nagios Server weitergibt.

Diese Anleitung soll einen Einstieg in das Thema Nagios geben und eignet sich gut für Anfänger, welche sich in das Thema neu einarbeiten. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf den Grundlagen, so dass der Leser nach diesem Artikel einen lauffähigen Nagios Server zur Verfügung hat und die grundlegende Nagios Konfiguration verstanden hat. Nagios ist sehr komplex und so ist es nicht verwunderlich, dass im Nagios Handbuch offiziell zu lesen ist:

„Relax it’s going to take some time. Don’t expect to be able to get things working exactly the way you want them right off the bat. it’s not that easy. Setting up Nagios can involve a bit of work partly because of the options that Nagios offers, partly because you need to know what to monitor on your network (and how best to do it).“

Also: am Anfang nicht verzweifeln, sondern einen genüsslichen Schluck aus dem Kaffee Becher nehmen und sich langsam an das Thema Nagios herantasten!Nach der erfolgreichen Installation von Nagios findet man im Webfrontend eine ausführliche Erklärung zur Konfiguration. Dazu klickt man im Menüpunkt auf Documentation. Hilfreich sind vor allem die Punkte Quickstart installation guide und Object definitions. Auf einem System wird Nagios als Server konfiguriert, der nach bestimmten Vorgaben die Netzwerk Clients überwacht (active checks). Auf dem zu überwachenden Client ist vorerst keine zusätzliche Installation notwendig, wenn es sich dabei um einfache Standard Anfragen handelt, beispielsweise ein einfacher PING, um die Erreichbarkeit eines Clients zu prüfen.

In der Regel ist aber die alleinige Prüfung der Erreichbarkeit eines Clients nicht ausreichend. Möchte man bsp. die Festplattenbelegung überprüfen, muss man auf dem Client einen Nagios Client installieren. Hierbei sei erwähnt, dass der Webserver CGI unterstützen und die Grafikbibliothek GD installiert sein muss. dafür benötigt, um die Netzwerktopologie grafisch darzustellen.

Anders als bei den zu überwachenden Clients muss der Nagios Server zwingend auf einem Linux System installiert werden. Hier eine kurze bersicht mit den wesentlichen Systemvoraussetzungen:

Betriebssystem: Linux Webserver: Apache (empfohlen) GD Graphics Library Eine Anleitung zur Installation von Nagios unter Gentoo Linux findet man hier: Gentoo System Monitoring with Nagios. Dabei handelt es sich im wesentlichen um folgende Definitionen:

Host: Wer soll geprüft werden? Das können PCs, Server, Switche, Drucker, usw. sein. Für jeden zu überprüfenden Client muss ein Host definiert sein!

define host {alias Test PC}

Service: Was soll geprüft werden? Beispiele hierfür wären PING, Festplattenbelegung, CPU Last, usw. Mithilfe der Service Definition wird der Host mit dem Command verknüpft. Unter host_name definiert man die zu prüfenden Hosts (bsp. komma separierte Liste). Alternativ könnte man auch eine ganze Gruppe definieren. Mit check_command wird dann festgelegt, welcher Befehl den Hosts geschickt wird. Der Befehl wird dann in der Command Definition konfiguriert.
Moncler Herren Weste in Multiple Logo Beige 001 Einführung für Anfänger und zentrale Konfiguration